CBD und Cerabalparese

Spastische Cerabalparese ist eine medizinische Entwicklungsstörung, die durch eine Schädigung des Gehirns verursacht wird. Die Schädigung des Gehirns kann vor der Geburt oder während der Geburt auftreten. Cerabalparese kann auch in den frühen Lebensjahren auftreten.

M1 ist der Name, der einem der Hauptbereiche des Gehirns gegeben wird, der sich mit der motorischen Funktion befasst. Der Begriff Cerabal bezieht sich auf das Gehirn, und der Begriff Lähmung bezieht sich auf die motorische Funktion des Gehirns.

Cerabalparese kann die Bewegung und Koordination beeinträchtigen, sie kann auch die Haltung und das Gleichgewicht beeinflussen.

Patienten mit Cerabalparese, die Schwierigkeiten mit der Bewegung haben, zum Beispiel beim Gehen und anderen alltäglichen Funktionen.

Die Sprache kann ebenso beeinträchtigt werden wie die Funktion des Schluckens.

Im Moment gibt es keine Heilung für Cerabalparese. Die Behandlung der Erkrankung ist normalerweise eine regelmäßige Physiotherapie. Trainingspläne, die Dehnung beinhalten, können die Muskel- und Gliedmaßenfunktion aufrechterhalten oder verbessern.

Manchmal wird bei Wachstumsproblemen eine Operation empfohlen, und bei Personen mit Kommunikationsschwierigkeiten wird eine Sprachtherapie angeboten.

Medikamente werden gegen Steifheit von Muskeln und Gelenken gegeben.

Als Alternative zur traditionellen Medizin wird CBD (Cannabidiol) jetzt für die Behandlung von Cerabalparese bevorzugt.

CBD-Produkte wie CBD-Blumen und Öl sind eine vielversprechende Option.

Diejenigen, die an Cerabalparese leiden, können einen schlechten Schlaf erleben, und CBD ist jetzt bekannt für seine entspannende und beruhigende Wirkung. Die Spastik der Cersbalparese kann auch mit CBD behandelt werden, da sie die Muskeln entspannen kann und auch entzündungshemmend wirkt.

CBD-Öl ist wahrscheinlich die vielseitigste Möglichkeit, dieses leistungsstarke Derivat der Hanfpflanze zu verwenden. Ein paar Tropfen unter die Zunge sind sehr effektiv und sorgen für eine schnelle Abgabe in das System.

CBD hat im Gegensatz zu THC (Tetrahydrocannabinol), das auch in Hanf vorkommt, keine psychoaktive Wirkung auf das Gehirn. 

CBD-Produkte sind sicher zu verwenden und machen nicht abhängig.

Gemäß den europäischen Vorschriften wird CBD strengen Kontrollen und Analysen unterzogen, um sicherzustellen, dass es für den Zweck geeignet ist.


Ältere Artikel Neuere Artikel