CBD-Öl - Ein Leitfaden für Neuankömmlinge

Willkommen in unserer CBD-Welt!

Wenn Sie es noch nicht wissen, haben CBD-Produkte in den letzten Jahren die Welt im Sturm erobert.  

CBD (Cannabidiol) ist ein Derivat der Hanfpflanze. Es ist eine nicht psychoaktive Verbindung und macht nicht abhängig. Nicht zu verwechseln mit THC (Tetrahydrocannabinol), dem psychoaktiven Element von Hanf, das den Geist verändert und ein Gefühl der Euphorie vermittelt.

Die Ergänzung mit CBD-Öl ist heute für seine heilenden Eigenschaften bekannt. Es ist das Mittel für viele, insbesondere für diejenigen, die einen homöopathischen Ansatz zur Behandlung persönlicher Gesundheitsprobleme bevorzugen.

Es gibt viele verschiedene CBD-Produkte auf dem Markt, die nicht nur Öl, sondern auch CBD-Blumen, Vapes und Lebensmittel enthalten. Es hängt wirklich von Ihren persönlichen Vorlieben ab, wie Sie Ihre tägliche Dosis dieses erstaunlichen Nährstoffs einnehmen.

CBD-Öl befindet sich jedoch normalerweise in einer handlichen Flasche im Taschenformat, sodass es praktisch überall hin mitgenommen werden kann. Es ist auch ziemlich vielseitig, da Sie das Öl in Speisen oder Getränke geben können, wenn Sie es vorziehen.

Wenn Sie CBD-Öl in Ihren Tagesablauf einbeziehen, kann es zu Unklarheiten darüber kommen, welche Stärke für Sie am besten geeignet ist. Da das Öl in verschiedenen mg Stärken erhältlich ist, dh 500 mg / 1000 mg / 1500 mg / 2000 mg, kann es sich als verwirrend erweisen, wenn Sie versuchen, eine Wahl zu treffen.

Wenn Sie wissen, was der mg bedeutet, können Sie die perfekte Option für Ihre Bedürfnisse auswählen.

Offensichtlich steigt mit steigenden mgs auch die Stärke. Dies hängt natürlich davon ab, was Sie mit CBD-Öl behandeln möchten. Menschen können diese Verbindung mit sehr wenigen Nebenwirkungen recht gut vertragen.  

Bei schwerwiegenden Erkrankungen, bei denen bereits Medikamente eingenommen werden, ist es ratsam, mit Ihrem Arzt zu sprechen. Für die allgemeine Gesundheit und das Wohlbefinden kann CBD-Öl jedoch sicher eingenommen werden.

Es gibt viele Krankheiten, die CBD-Öl behandeln kann, und viele Studien / Forschungen haben positive und ermutigende Ergebnisse gezeigt.

CBD behandelt Erkrankungen wie Angstzustände, Depressionen, Diabetes, Arthritis, Epilepsie, Herzgesundheit, Entzündungen, Schlafstörungen und vieles mehr erfolgreich.

Das Einführen von CBD-Öl in Ihren Tagesablauf sollte problemlos erfolgen. Es ist wichtig, mit einer kleinen Dosis zu beginnen und diese bei Bedarf schrittweise aufzubauen.

So erhalten Sie beispielsweise mit einer 10-ml-Flasche CBD-Öl mit 1000 mg CBD 200 Tropfen. Ein Tropfen ist buchstäblich ein Tropfen, nicht die volle Pipette. Ein Tropfen enthält 5 mg CBD.  

Verabreichen Sie das CBD-Öl unter der Zunge, da dies eine schnelle Möglichkeit ist, die Vorteile zu spüren, z. B. 2 Tropfen am Abend vor dem Schlafengehen. Eine tägliche Einnahme von ca. 2 Wochen sollte zu einer Verbesserung Ihres Zustands führen. Wenn nicht, erhöhen Sie die Dosierung auf 3 Tropfen und so weiter.

Lagern Sie das Öl immer bei Raumtemperatur, vorzugsweise an einem dunklen Ort. CBD-Öl kann bis zu 2 Jahre halten, wenn vorsichtig vorgegangen wird.

 


Ältere Artikel Neuere Artikel